Home  |  Impressum und Datenschutz  |  Sitemap  |  Login  

SPLITT/KIES STABILISIERUNG


Verlegung

Verlegung von nidagravel®

1. Die Tragschicht

Die erforderliche Tiefe für die nidagravel®-Platten und die Tragschicht muss ausgegraben werden. Die Tiefe der Tragschicht hängt von der Tragfähigkeit des Untergrundes und dem zu erwartenden Verkehr ab (leichte oder mittelschwere Fahrzeuge).
Bei einer Schottertragschicht verwendet man oft Granulate von großem Kaliber. Dieses Fundament ist nicht eben genug, um die nidagravel®-Platten darauf zu verlegen. Wir empfehlen daher, auf dieser Tragschicht eine Ausgleichsschicht aus Feinsplitt (z.B. Splitt 1-3) vorzusehen, die gegebenenfalls gerüttelt und anschließend eben abgezogen werden kann.

 

 

Für Wander- und Fahrradwege

5-10 cm Schottertragschicht* (Kalkschotter, Porphyrschotter oder Betonbruch) und darüber einige Zentimeter Feinsplitt zum Ausgleichen bei bestehendem Untergrund

Für Autos

15-20 cm Schottertragschicht* (Kalkschotter, Porphyrschotter oder Betonbruch) und darüber einige Zentimeter Feinsplitt zum Ausgleichen bei bestehendem Untergrund 

Für Feuerwehr Verkehr (und sporadischer LKW Verkehr)

30-40 cm Schottertragschicht* (Kalkschotter, Porphyrschotter oder Betonbruch) und darüber einige Zentimeter Feinsplitt zum Ausgleichen bei bestehendem Untergrund 

2. Ränder

Um die nidagravel®-Platte vor seitlichen mechanischen Belastungen durch Fahrzeuge zu schützen, ist auf eine sorgfältige Einfassung der Kanten zu achten.

Das Einfassen der Kanten hat eine doppelte Funktion:

  • Es sorgt dafür, dass der Splitt/Kies nicht neben die befestigte Fläche gelangt
  • Es schützt die nidagravel®-Stabilisierungsplatten

Die Randkante muss in jedem Fall etwa 2 cm über die Schotterbefestigung hinausragen..

Mögliche Einfassungen sind:

nidaborder PE
nidaborder Galva
Ton- o. Betonsteine
Aluminiumprofile
Betonbordsteine

3. Verlegen der nidagravel®-Platten

Nach der Vorbereitung des Untergrunds (Tragsschicht) werden die Platten wie folgt verlegt:

  • Die Platten werden Kante an Kante verlegt, im Allgemeinen über Kreuz.
  • Eine Platte hat eine Fläche von fast 3 m2, so dass die Verlegung schnell vonstatten geht.
  • Geotextilschicht, die an den beiden Plattenkanten übersteht, wird unmittelbar unter die angrenzende Platte gelegt.
  • Mechanische Verankerungen sind nicht notwendig, da eine mit Splitt/Kies gefüllte Platte schnell 230 kg wiegt.
  • Das Ausschneiden von Seitenrändern oder Aussparungen ist überraschend einfach. Die Platten können mit einer kleinen Schleifscheibe oder einer Stichsäge geschnitten werden.
  • Die Platten können auf Flächen mit Gefälle bis 5° oder 11% ohne zusätzliche mechanische Verankerung gelegt werden. Für steileres Gefälle wenden Sie sich bitte an uns.

4. Anfüllen der nidagravel®-Platten mit Zierkies

Da sich der Splitt/Kies während der ersten Tage der Benutzung verfestigt, ist es zu empfehlen, diesen etwa 2 cm über den Platten anzufüllen. So behält man auf Dauer 1 cm übrig.

Die hohe Druckfestigkeit von 250 Tonnen/m2 wird erzielt, sobald die Platten mit Kies gefüllt sind. Bis dahin wird empfohlen, keinen Fahrverkehr auf den Platten zuzulassen.